Menu

Vorstellung Dr. Werner

vorstellung dr werner

In der Jahreshauptversammlung vom 06.04.2017 wurde Dr. Winkemann nach langjähriger Mitarbeit im Leitungsgremium des Praxisnetzes und später der Gesundheitsregion Siegerland gebührend verabschiedet. Er hat maßgeblich das Konzept zum Handlungsfeld EVA, die entlastende Versorgungsassistentin, mitbestimmt und hat mit großem Engagement den Aufbau des Projektes begleitet.

Als Nachfolger wählten die Gesellschafter einstimmig Dr. Dietmar Werner, der ebenfalls ein Gründungsmitglied der GRS ist. Dr. Werner hat nach seinem Abitur in Biedenkopf im Doppelstudium Pharmazie und Medizin an der Philipps-Universität in Marburg studiert. Nach seiner Zeit als Assistenzarzt im Diakonie-Krankenhaus Marburg-Wehrda zog es ihn nach Burbach-Holzhausen. Hier hat er sich 1987 als Facharzt für Allgemeinmedizin niedergelassenen.

Neben Dr. Werner haben die Gesellschafter auch alle weiteren Kernteammitglieder für die nächsten 2 Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Landesinitiative „Gesundes Land Nordrhein-Westfalen“

Gesundes Land NRW16 4c

Das Projekt „Chronische Wunde“ ist als beispielhaftes Projekt in die Landesinitiative „Gesundes Land Nordrhein-Westfalen“ aufgenommen worden. Nach 2014 mit dem Polypharmazieprojekt wurde nun ein weiteres Projekt der Gesundheitsregion Siegerland GbR (GRS) als vorbildlich für die Weiterentwicklung des nordrhein-westfälischen Gesundheitswesens bewertet. Dr. med. Karl-Hermann Klein, ärztlicher Leiter der GRS, freut sich über diese Auszeichnung. Seit 2013 begleitet er federführend die Projektentwicklung  zur chronischen Wunde.  Inzwischen profitieren bereits mehr als 500 Patienten im Siegerland von der kooperativen und gemeinsam gesteuerten Versorgung durch das Ärztenetz.

Die GRS ist umgezogen!

Für unsere wachsenden Anforderungen haben wir geeignete Räume gesucht
und gefunden!  Ab sofort finden Sie uns in der

Marienborner Straße 22-24, 57074 Siegen

(im Gebäude der Fa. Georg Stiegler, 2. Etage).

Sollten Sie den Fahrdienst der Laborunion Wehnrath nutzen:  Fahrdienst-Nr. 202

Am Samstag 22.10.2016 fand unser Umzug statt, unsere Mitarbeiterinnen Frau Krause und Frau Holterhof sowie Dr. Sickelmann und Dr. Menker – unterstützt von einem Schreiner und drei jungen Männern – haben das gesamte Mobiliar und Inventar aus der Geschäftsstelle in der Oberstadt in die neuen Räume transportiert. Bereits am folgenden Montag wurde die Technik durch die Fa. Knebel IT in „Gang“ gesetzt, so dass wir schnell wieder „handlungsfähig“ waren!

Vielen Dank den fleißigen Helfern!